Nacht der Vorlesungen

Am 27. April 2017 fand die erste „Nacht der Vorlesungen“ statt.

In einer ausserordentlich angenehmen und interaktiven Begegnung mit Fachspezialisten in ihrem Arbeitsumfeld wurden folgende zwei Themen vorgetragen:

Serben aus Serbien und Serben, Kroaten und Slowenen aus Österreich-Ungarn in der Schweiz 1917

Das Jahr 1917 war aus mehreren Gründen wichtig. Der erste Grund war das Eintreten der USA in den ersten Weltkrieg und die Revolution in Russland. Für Serbien war dieses vor allem wichtig, weil nach der Korfu-Deklaration das Formieren des gemeinsamen Königreiches der Serben, Kroaten und Slowenen beschlossen wurde (Jugoslawien). Diese Gegebenheiten tangierten auch serbische Studenten und Intellektuelle in der Schweiz. Um die hiesige Öffentlichkeit über die politische Situation auf dem Balkan oder allgemein auf dem Laufenden zu halten, wurden nebst Zeitschriften auch Informationsdienste installiert, was zu dieser Zeit generell ein Trend in Europa war. An dieser Stelle muss betont werden, dass die erste fremdsprachige Zeitschrift (wöchentlicher Druck) in der Schweiz „Sloboda“ war, welche in Serbisch-Kyrillisch und Französisch gedruckt wurde! Hundert Jahre später, in 2017, scheinen einige Themen dieser Zeit wieder aktuell zu werden.

Die vortragende Person: Herr M. Živko Marković

Krebs, Ursache, Formen und Methoden zur Behandlung

Das zweite Thema des Abends war Krebs. Diese Krankheit ist insofern wichtig, dass unterschiedlichen Studien zu Folge in ca. 20-30 Jahren ein Viertel der Weltpopulation davon auf die eine oder andere Weise betroffen sein wird. Der Krebs hat seine Erreger, Formen der Äusserung und Methoden zur Behandlung. All diese Kapitel und weitere wurden in diesem Teil des Abends behandelt und sinnbildlich erläutert.

Die vortragende Person: Herr Dr. Nikola Čihorić

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei unseren Vortragenden für Ihr Engagement und den Know-How-Transfer!



Über die vortragenden Personen:

Dr. med. Nikola Čihorić

Stv. Oberarzt, Klinik für Radio-Onkologie

Seit 2008 tätig im Inselspital Universitätsspital Bern


M. Živko Marković

Magister in Literatur und Historiker

Spezialist für Geschichte in Bezug auf die Periode zwischen 19. und Mitte 20. Jh.

Author verschiedener Bücher und Sammelwerke, darunter „Karadjordje’s Serbien“